Das Highlight für Oldtimer-Fans.

Hz. Wie dieser neudeutsche Titel verrät, steht im Herbst einmal mehr die schon traditionelle Rundfahrt alter Feuerwehrfahrzeuge auf dem Programm. In diesem Jahr wird dieser Anlass turnusgemäss durch unsere Kameraden vom Feuerwehrverein Heimberg am 8. September durchgeführt.

Im kommenden Jahr werden wir wieder an der Reihe sein. Wie wir die Heimberger kennen,werden sie ein anspruchsvolles Programm für die teilnehmenden Teams, die wie gewohnt aus der ganzen Schweiz anreisen werden, auf die Beine stellen. Aber auch das Rahmenprogramm wird sich sicher sehen lassen. Für alle Freunde alter Feuerwehrfahrzeuge, aber auch für technisch Interessierte ist ein Besuch der Rundfahrt von Heimberg lohnend. Nur bei solchen Gelegenheiten kann man sich aus erster Hand informieren lassen, wie vor 30 und viel mehr Jahren für die jeweilige Zeit moderne Löschmöglichkeiten ausgesehen und welche Entwicklungen seither stattgefunden haben.

Rettungsgasse

Täglich kommt es zu Verkehrsunfällen, bei welchen zum Glück nicht immer ein Mensch, sondern oft nur Blech in Mitleidenschaft gezogen wird. Wenn dann aber doch einmal Verletzte zu beklagen sind, muss es schnell gehen. Die alarmierte Polizei, Sanität und/oder die Feuerwehr gelangt dann unter Einsatz der besonderen Warnvorrichtungen (Blaulicht, Wechselklanghorn) an den Unfallort.

Beim Wahrnehmen der besonderen Warnsignale ist den Feuerwehr-, Sanitäts-, Polizei- und Zollfahrzeugen die Strasse sofort freizugeben. Wird diese Vorschrift durch den möglicherweise von der Situation überforderten Automobilisten nicht beachtet, kann dies z. B. eine Einsatzfahrt der Sanität unnötig verlängern und die Überlebenschancen eines Patienten gravierend beeinträchtigen.

Zur möglichst raschen Bergung von Fahrzeugen, Beseitigung von Fahrzeugteilen und Reinigung der Fahrbahn ist die Benützung der Rettungsgasse für Abschlepp- und Bergungsfahrzeuge sowie Fahrzeuge des Strassenunterhalts fast ebenso wichtig, wie für Blaulichtfahrzeuge. Deshalb gilt es ihnen die Durchfahrt auch ohne den Einsatz der besonderen Warnvorrichtungen zu ermöglichen

PDF Rettungsgasse

Herzlichen Dank

Hz. Anlässlich der letzten Oldtimer-Rundfahrt für Feuerwehrfahrzeuge vom September 2017 hat der Holzkünstler FLUGO mit seinen Motorsägen die letzten Teile seiner «St. Florian»-Statue vollendet. Die Herstellung dieses Werkes wurde durch grosszügige Spenden von namhaften Belper Firmen ermöglicht. Der Heilige Florian war ein christlicher Märtyrer, der im 4. Jahrhundert lebte.

Er ist der Landespatron von Oberösterreich und, was vielen Leuten sicher bekannt ist, auch der Schutzpatron der Feuerwehr. Was aber bestimmt nicht alle wissen, ist die Tatsache, dass er auch der Schutzpatron der Bierbrauer (deren Produkte sind auch sehr gute Löschmittel in Feuerwehrkreisen), der Seifensieder und der Kaminfeger ist. Wir haben die Einweihung der Statue, die im Beisein der Gönner, der Offiziere der Feuerwehr und des Vorstandes unseres Vereins stattfand, bewusst auf den 4. Mai gelegt, da dies auch der Namenstag des Heiligen Florian ist. Wir danken an dieser Stelle allen beteiligten Kreisen für die wertvolle Unterstützung.


Am 4. Mai fand der 30. Belper Jahrmarkt statt. Mit von der Partie war auch in diesem Jahr unser «Old-Lady-Team», das mit dem 70-jährigen Fahrzeug den ganzen Tag Runde um Runde drehte. Zeitweise mussten die Interessenten für eine Fahrt in einer recht langen Schlange anstehen und einige Minuten auf ihre Abfahrt warten. Für unsere Kameraden ein äusserst erfreulicher Anlass.

Blick in die Zukunft

Hz. Keine Angst, es folgt keine Wahrsagung und es werden auch keine Karten gelegt. Es geht hier nur um die nähere Zukunft und unsere Anlässe in den nächsten zwei Monaten.

Feuerwehrmarsch Wetzikon. Am 9. Juni findet der Feuerwehr-Plauschmarsch in Wetzikon statt. Wir nehmen zum ersten Mal daran teil. Das als Ersatz für den Marsch in Pfyn, der zum grossen Bedauern der bisherigen Teilnehmer in diesem Jahr ausnahmsweise wegen den Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen der Gemeinde ausfällt. Auf der Homepage des Feuerwehrvereins Pfyn ist aber die Ausgabe 2019 bereits angekündigt! Der Marsch in Wetzikon ist aber ein absolut varilabler Ersatz. Details kennt unser Kaspar Schaffner, der sehr gerneschon heute Anmeldungen entgegennimmt. Ein entsprechendes Kontaktformular findet sich auf unserer Homepage.


Vereinsbräteln. Dieser traditionelle Anlass, die beste Gelegenheit zum Knüpfen neuer und zum Vertiefen bestehender Bekanntschaften, findet am 16. Juni statt. Weitere Informationen folgen nächsten Monat an dieser Stelle. Die Mitglieder werden zudem noch separat eingeladen

Hauptversmmlung vom 23.02.2018

Hz. Am 23. Februar fand die diesjährige Hauptversammlung unseres Vereins statt. Der Präsident, Toni Ruprecht, konnte dazu knapp 50 Anwesende begrüssen, darunter auch Vertreter der befreundeten Feuerwehrvereine von Basel, Biel und Heimberg.

Die statutarischen Traktanden konnten zügig abgehandelt werden. An Stelle des aus dem Vorstand zurückgetretenen Walter Steffen, dessen Wirken bestens verdankt wurde, konnte mit Stephan Burkhalter ein junger aktiver Angehöriger der Feuerwehr gewählt werden. Damit ist auch der Kontakt zur Feuerwehr gesichert. Die Änderung der Statuten, zum grössten Teil handelte es sich um eher kosmetische Korrekturen, fand in diesem Jahr die Zustimmung der Anwesenden. Wie gewohnt bildete der Jahresrückblick des Kommandanten der Feuerwehr, David Nussbaum, einen Höhepunkt der Veranstaltung. Seine Ausführungen vermochten sicher alle Anwesenden zu begeistern. Herzlichen Dank, Dävu! Mit dem traditionellen Erbsmus (einmal mehr hervorragend zubereitet von Roland Braunschweiler und Werner Schumacher) fand der Abend einen würdigen Absschluss.

Nicht vergessen: Stamm im April wegen Ostermontag erst am 2. Montag 9. April 2018

Januarplausch - Hauptversammlung

Januarplausch / Hz. Käthi und Peter Stucki haben einmal mehr ihr Organisationstalent unter Beweis gestellt und zu einem tollen Abend in die Bowling-Anlage Rubigen eingeladen. Ganze 18 Teilnehmer haben dieser Einladung Folge geleistet, darunter erfreulicherweise recht viele jüngere Mitglieder. Über die Treffsicherheit der einzelnen Bowler wollen wir uns hier nicht auslassen. Auch eine Rangliste wurde nicht erstellt, denn Mitmachen war das Motto dieses Abends. Beim anschliessenden Fondue in unserem Stammlokal, dem Restaurant Frohsinn, durften sogar 25 Anwesende begrüsst werden. Alles in allem ein sehr gelungener Abend.

Hauptversammlung Hz. Wie schon im letzten «Belper» angekündigt, findet am 23. Februar unsere Hauptversammlung im Feuerwehrmagazin statt. Dazu sind alle Mitglieder (und auch Interessierte, die es werden wollen) ganz herzlich eingeladen. Die schriftlichen Einladungen sind inzwischen verschickt worden. Wie in den früheren Jahren sind wir auch jetzt bereits auf der Suche nach interessanten Themen, die wir in unser Jahresprogramm aufnehmen können. In den letzten Jahren haben wir mit mehr oder weniger Erfolg jeweils spannende Besuche organisieren können, die aber zum Teil doch bis über 40 Teilnehmende anzuziehen vermochten.

Marsch Düdingen

Hz. Am 16. September, also genau eine Woche nach der OldtimerRundfahrt mit Start und Ziel in Belp, findet der 33. Feuerwehrmarsch in Düdingen statt.

Wie gewohnt kommt es dabei nicht in erster Linie auf die Marschgeschwindigkeit an, sondern viel mehr sind Geschicklichkeit und Phantasie bei den auf dem Weg zu erfüllenden, nicht immer sehr einfachen, Aufgaben für einen guten Schlussrang entscheidend. Wie die Organisatoren schreiben, ist der Parcours, die Länge beträgt rund 15 km und an den drei Posten wird auch für die Verpflegung gesorgt, auch für Familien geeignet und zudem für 4 x 4 Kinderwagen ohne Probleme zu absolvieren. Unser Kaspar Schaffner nimmt Anmeldungen von aktiven Mitgliedern der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins bis zum 25. August gerne entgegen. Am einfachsten erreichen Sie ihn per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzlichen Dank!

Am 23. Juni trafen sich gegen 40 Personen im Forsthaus Weierboden zu einem gemütlichen Beisammensein. Bei besten Wetterbedingungen durfte das Eventteam unseres Vereins den meisten der treuen Helfer der Anlässe der vergangenen drei Jahre mit einer kleinen Belohnung in Form von Speis und Trank ganz herzlich für die geleisteten Dienste danken.

 

HZ. Es ist nicht selbstverständlich, dass bei den, wenn auch nicht all zu häufigen, Anlässen des Teams immer auf die Mitarbeit von so vielen Mit- und auch Nichtmitgliedern gezählt werden darf. Daher geht unser bester Dank an sie! Wir zählen natürlich auch in Zukunft auf ihre Unterstützung und können ihnen versichern, dass ihre Mitarbeit auch künftig mit einem Helferanlass, in welcher Form auch immer, belohnt werden wird.2. Vorankündigung: Reserviert Euch das Datum des 9. September! An diesem Tag werden wiederum rund 40 Oldtimer in Belp zur traditionellen Rundfahrt mit Start und Ziel in Belp erwartet. Das OK-Team wird auch in diesem Jahr mit vollem Elan einen tollen Tag organisieren. Für diesen Anlass werden natürlich auch wieder viele Helferinnen und Helfer benötigt!

Die Organisation hat begonnen.....

RG. In 2 Monaten ist es wieder soweit: die 25. Oldtimerrundfahrt vom 9. September 2017 findet turnusgemäss nach 2 Jahren wieder in Belp statt. Der Vorstand hat bereits im März das Event-Team zusammengestellt und "aktiviert". Die Drucksachen sind in Vorbereitung, die Lokalitäten reserviert und die Suche nach Helfern hat begonnen.

Auch dieses Jahr werden wieder über 30 Feuerwehroldtimer aus der ganzen Schweiz und benachbarten Ländern erwartet. Mit der Feuerwehr Belp sind wir in Kontakt um eventuelle Aktivitäten am Vormittag und Nachmittag zu planen.

Um unsere Gäste an der Festwirtschaft von 07.30 bis 03.00 zu bewirten, für Auf- und Abbauarbeiten, allgemeine Arbeiten usw. brauchen wir Dich als Helfer! Bitte melde Dich unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  falls Du an diesem Anlass in irgend einer Charge und Zeit mithelfen kannst. Besten Dank.

Legionärsmarsch in Pfyn

Hz. Seit einigen Jahren besucht eine Delegation unseres Vereins den Legionärsmarsch, der jedes Jahr in hervorragender Art und Weise durch den Feuerwehrverein Pfyn organisiert wird. In diesem Jahr gilt es bereits das 20-Jahr-Jubiläum zu feiern. Noch sickerten keine Details zu diesem Anlass durch, doch so wie wir die Pfyner kennen, werden sie etwas ganz Spezielles auf die Beine stellen.

Wie bereits seit einigen Jahren werden wir auch 2017 einen zweitägigen Ausflug in die Ostschweiz organisieren. Es wäre ja sehr schade, wenn die Preisverleihung und der anschliessende gemütliche Abend nicht in vollen Zügen genossen werden könnten. Anmeldeschluss für diesen Anlass ist der 27. April und durchgeführt wird er am 6. und 7. Mai. Unser Marschverantwortlicher, Kaspar Schaffner, nimmt jederzeit gerne Anmeldungen unter kaspar.schaffner(at)bernmobil.ch entgegen. Nur zur Erinnerung: der Marsch führt über rund 15 Leistungskilometer und ist mit einem Plauschwettbewerb verbunden. Die Pfyner besitzen übrigens auch einen Feuerwehroldtimer, einen Chevrolet K 2503 mit dem Jahrgang 1965,mit dem sie uns im September anlässlich unserer Oldtimer Rundfahrt in Belp besuchen werden. Details zu diesem Anlass folgen bei späterer Gelegenheit.

Vorstand wiedergewählt

Hz. Am 24. Februar konnten wir bereits unsere 27. HV durchführen. Der Andrang zu diesem Anlass war etwas grösser als in den vergangenen Jahren, wenn auch nicht viel. Der Präsident, Toni Ruprecht, konntedoch über 50 Mitglieder und Delegierte befreundeter Feuerwehrvereine begrüssen.

Die statutarischen Traktanden konnten zügig und ohne grosse Diskussionen abgehandelt werden. Die verschiedenen Jahresberichte wurden mit grossem Interesse verfolgt. Die Rechnung schloss, vor allem dank dem grossen Einsatz des Event-Teams, das bei verschiedenen Anlässen für das leibliche Wohl besorgt war, hervorragend ab (der versprochene Anlass für die vielen treuen Helfer des Teams findet in diesem Jahr definitiv statt, und zwar am 23. Juni. Eine schriftliche Einladung folgt zu gegebener Zeit). Der
gesamte Vorstand stellte sich für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung und wurde einstimmig wiedergewählt.

Einzig die Statutenänderungen gaben zu reden. Wegen einiger kleinerer Formfehler wurde das Traktandum zur Überarbeitung an den Vorstand zurückgewiesen und wird demzufolge erst an der
kommenden HV zur Genehmigung vorgelegt. Das Tätigkeitsprogramm sieht in diesem Jahr wieder einige tolle Anlässe vor. Einen wie immer äusserst unterhaltsamen Beitrag lieferte David Nussbaum, der Kommandant der Feuerwehr Belp. Das zum Abschluss offerierte traditionelle Erbsmus von Roland Braunschweiler war wie gewohnt ein Leckerbissen und fand einen sehr grossen Anklang, Merci Role

App's für Android

   

Statistik

Heute482
Gestern2480
Woche14060
Monat37154
Total seit 19.03.131641064